O du fröhliche, O du fiese Weihnachtszeit

Weihnachten ohne zuzunehmen, hier einige Tipps!

Ein paar Tipps von mir, damit ihr gar nicht in die Situation kommt zuzulegen! Falls ihr es schafft nicht zuzunehmen über die Festtage, gibt es ja auch nichts wegzubringen nach den Festtagen.

  • Als erstes sei gesagt: während der Festzeit natürlich weiter Sport treiben! Zum Beispiel vor dem Weihnachtsessen, welches meistens am Nachmittag oder Abend beginnt, geht ihr joggen oder absolviert ein Ganzkörpertraining.

  • Auch während der Festzeit kann man gesund essen, Kohlenhydrate weglassen oder auf das Dessert verzichten. Letzteres ist für mich überhaupt kein Problem, da ich zum Beispiel nicht so auf Süsses abfahre wie andere.

  • Überall lauern Fallen mit Süssigkeiten ( Büro, Geschenke, Partner, Familie, etc)

- Die Süssigkeitsschachtel im Büro an einen anderen Ort stellen

- Geschenke von Partner / Chef annehmen, jedoch unverpackt nachhause nehmen und

jemanden schenken, der Freude daran hat!

- Der Familie ausdrücklich sagen, dass keine „Guetzlies“ und „Schöggeli“ erwünscht sind,

dafür lieber Nüsse oder Powerriegel schenken.

Apéros und Weihnachtsessen im Geschäft gehören dazu. Aus Angst zu viel oder zu unausgewogen zu essen und aus diesem Grund nicht an solchen Events teilzunehmen, ist sicher keine gute Idee, da man sonst schnell als Aussenseiter gilt und einige kein Verständnis für diesen Lifestyle haben. Ich finde man sollte sich diesen Events nicht entziehen, jedoch kann man statt Prosecco ein Glas Wasser trinken und sich mit den Kollegen unterhalten.

Für den privaten Rahmen, denke ich, dass man am besten fährt, wenn man das Weihnachtsessen für die Familie oder für Freunde gleich selber kocht, dann kann man nämlich sein eigenes und gesundes Festmahl zubereiten, dies ist natürlich mit mehr Aufwand verbunden – aber es lohnt sich!

Falls ihr doch nicht widerstehen konntet und die Waage wieder mehr Kilos anzeigt, dann sollte man gleich am 27.12. oder spätestens am 02.01. wieder mit dem Training loslegen. Das kann mit einem kurzen Lauftraining, einem Bodyworkout oder mit einem Schwung auf der Skipiste sein. Langsam den Körper wieder an eine Belastung heranführen, um Verletzungen zu vermeiden. Nach dem die ersten 2-3 lockeren Trainingssession absolviert sind, könnt ihr euch nun steigern und den Pfunden den Kampf ansagen:

  1. Wieder gesund und Nährstoffreich essen

  2. Einen Mix aus Krafttraining und Ausdauertraining

Um die Fettverbrennung anzukurbeln, schlage ich vor nicht mehr als 3 Mahlzeiten am Tag einzunehmen und mindestens 4h Pause zwischen den einzelnen Mahlzeiten einzuhalten. Zudem sollten eure Speisen eine hohe biologische Wertigkeit aufweisen.

Damit ihr euch eine Vorstellung davon machen könnt wie dies bei mir aussieht, beschreibe ich euch einer meiner Tage: Diejenigen die mich kennen Wissen das ich 95kg wiege, also falls jemand anders diesem Plan folgt, sollte er die Mengen anpassen.

Morgens: 250g Kartoffeln (Rösti) mit 3 Eiern

Mittags: 300g Poulet mit 200g Brokkoli und 50g Reis

Abends: 250g Fisch mit 250g Salat

Um den Kalorienbedarf zu erhöhen, empfehle ich einen Mix aus Krafttraining und Ausdauer, dazu sollte man ein Ganzkörpertraining absolvieren und sich die folgenden Tage auf die Ausdauer konzentrieren.

Montag: Ganzkörper Krafttraining

Dienstag: Schwimmen mind. 1 h

Mittwoch: Laufen mit Puls um die 130 mindestens 1h (noch länger wäre besser)

Donnerstag: Ganzkörpertraining Krafttraining

Freitag: Wandern oder Skitour oder Schwimmen

Samstag: Laufen mit Puls um die 130 mindestens 1h (noch länger wäre besser)

Falls ihr den einen oder anderen Tipp umsetzen könnt, werdet ihr die unnötigen Pfunde im Nu wieder los!

Dein Coach

Gregory

Dein Ziel - Dein Weg

Weinhachtspfunde

#Weihnachten #Training #Ernährung #Festtage #Essen #Weihnachtsesse #biologischeWertigkeit #Fettverbrennung #Stoffwechsel #abnehmen #Tipps

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlag
wörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square